WPC Dielen – Terrassendielen

WPC Dielen für Terrassen

Die Einsatzbereiche von WPC Dielen sind aufgrund der positiven Materialeigenschaften vielfältig. Hauptsächlich werden die Terrassendielen im Außenbereich verwendet. Einsatzgebiete sind zum Beispiel Terrassen, Balkone, Gartenwege, Poolumrandungen oder Umrandungen von Gartenteichen. Auch für Fassadenverkleidung, WPC Sichtschutz oder Zäune werden Dielen oder Paneele aus WPC verwendet. 

Was benötigt man für den Bau einer WPC Terrasse?

© Karl-Heinz H – stock.adobe.com

WPC Dielen verlegen

Für den Bau einer Terrasse aus WPC Dielen benötigt man neben den Terrassendielen auch Unterkonstruktion und Befestigungsclips. Praktisch bei der Verlegung ist die Verwendung von unterschiedlich hohen Terrassenpads. Damit kann man Unebenheiten ausgleichen und ein leichtes Gefälle legen. Muss ein größerer Höhenunterschied ausgeglichen werden, kann die Verwendung von verstellbaren Stelzlagern sinnvoll sein. Die Verwendung von Sicherungsband bei der Verlegung der Terrassendielen ist optional. Das Sicherungsband wird auf die Unterkonstruktion geklebt. Es verhindert das Verrutschen oder Klappern von Dielen. Dazu sollte die WPC Diele an mindestens 2 Auflagepunkten  auf dem Sicherungsband aufliegen. Zur Verkleidung von Abschlusskanten oder Unterkonstruktion gibt es verschiedene Abschlussleisten oder Abschlusswinkel.

WPC Terrassendielen pflegen

Eine WPC Terrasse muss nicht aufwendig gepflegt werden. Eine gelegentliche Reinigung mit einem Besen, einem feuchten Tuch und etwas Bodenreiniger genügt. Feste Anhaftungen können mit einer Kunststoffbürste entfernt werden. Darüber hinaus werden für WPC Dielen spezielle Reiniger angeboten. Eine Reinigung mit einem Tuch und WPC Reiniger ist ebenfalls möglich.  Kratzer oder Brandspuren lassen sich mit Schleifpapier, Stahlwolle oder Drahtbürste vorsichtig entfernen. Will man die Oberfläche vor neuem Schmutz und Fett schützen, bietet sich eine Imprägnierung der Terrassendielen an.